Enttarnt

 

Die Blumengardine ist welk.

Die Wasserfarben sind hungrig,

Nackte Tatsachen sind gelb

und das Kopfkissen ist undicht.

 

Die Federn fliegen wie Schnee.

Die zahmen Elfen sind fröhlich.

Aus deinen Ohren wächst Klee

und deinen Herzschlag, den hör ich.

 

Meine Bettlaken pellen sich,

die Sonne hat sie stark verbrannt.

Heute Nacht schien der Mond mal nicht,

die Sonne hat uns enttarnt.

 

Die Kaffeetasse ist kahl.

Die Sommerküsse kleben noch.

Es ist mehr als freie Wahl

und mehr als nur ein Luftloch.

 

Meine Bettlaken...

 

Alles ist bleich, ist weiß, ist gleich.

Alles ist deins, ist meins, ist eins.

 

Meine Bettlaken...